Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Stil’

Liebe Leserin, lieber Leser,

ich höre in meinen Workshops immer wieder, dass stilvolles Verhalten besonders auf dem beruflichen Parkett immer wesentlicher wird. Eine wichtige Frage, die während meines letzten Etikette-Workshops gestellt wurde, habe ich Ihnen heute mitgebracht und gebe einige Antworten.

Was sind meine Aufgaben als Gastgeberin, wenn ich mich mit meinen Kunden oder Geschäftspartnern in einem Restaurant verabrede?

Was sind die Aufgaben des Gastes?

Als Gastgeberin oder Gastgeber bieten Sie Ihrem Gast immer das Gefühl von Sicherheit, Wohlgefühl und Orientierung.

  • Vereinbaren Sie den Treffpunkt möglichst genau: Ich erwarte Sie auf der Terrasse vorne rechts.
  • Führen Sie Ihren Gast durch das Menü: Empfehlen Sie ein Getränk, ein Menü oder eine bestimmte Vorspeise. Ihr Gast muss der Empfehlung nicht folgen, weiß aber nun in welcher Preisklasse er wählen darf und dass er sich auch eine Vorspeise bestellen kann.
  • Sobald der erste Gang serviert wird, legen Sie Ihre Serviette auf dem Schoß ab.
  • Signalisieren Sie Ihrem Gast, dass er nun trinken darf, indem Sie das Glas erheben und einen kleinen Toast aussprechen. Ein Gast, der die Etiketteregeln kennt wird ohne Ihre Geste allenfalls nach dem Wasserglas greifen.
  • Indem Sie das Besteck aufnehmen zeigen Sie, dass nun mit dem Essen begonnen werden darf.
  • Wenn Sie ein mehrgängiges Menü verspeisen, sind Sie durch das Heben des Weinglases und das Aufnehmen des Bestecks wieder in der Pflicht.
  • Plaudern Sie oder nutzen Sie das Treffen für ein geschäftliches Gespräch.
  • Sprechen Sie auch für einen Digestif eine Empfehlung aus oder fragen Sie Ihren Gast, ob er noch etwas möchte.
  • Zum Bezahlen entschuldigen Sie sich einen Augenblick und zahlen diskret.

Als Gast nutzen Sie die Führung durch die Gastgeberin. Sie bestellen ein Menü in der angegebenen Preisempfehlung. Sie beginnen erst zu trinken oder zu essen, wenn die Gastgeberin ihr Glas oder ihr Besteck erhoben hat.

Weitere Informationen finden Sie unter der Kategorie Restaurant auf dieser Seite. Stellen Sie mir auch einfach Ihre Fragen, ich beantworte sie gerne.

Ich wünsche Ihnen einen gelungenen Auftritt und alles Gute, Ihre

Astrid Fiedler.

Read Full Post »

Liebe Leserin, lieber Leser,

neulich schrieb mich eine Kundin an und stellte folgende Fragen:

Mein Mann und ich haben uns neulich gefragt, was eigentlich „erlaubt“ ist, wenn man im Restaurant Suppe isst:

  • Den Teller ankippen, um den Rest der Suppe auf den Löffel zu bekommen – ja oder nein?
  • Den Rest der Suppe mit Brot aufstippen – ja oder nein?

Früher ließ man ja einen Anstandsrest auf dem Teller zurück.
Inzwischen gibt zum Glück einen Bewusstseinswandel und ich denke schon lange, dass es an der Zeit ist mehr Wertschätzung für unsere Lebensmittel zu zeigen. Darum ist es auch ausdrücklich erlaubt den Teller leer zu essen, darüber sind sich die meisten Knigge-Experten einig.

Die Antwort, wie man den Suppenteller völlig entleert, kann man jedoch nicht verallgemeinern, denn wie immer kommt es auf den Kontext an.

Ich schreibe hier für den Aufenthalt in einem Restaurant gehobener Klasse.
Selbstverständlich können Sie den Tipp auch in anderer Gesellschaft umsetzen, dort werden Sie dann nur möglicherweise irritiert angeschaut.
Richtig ist es trotzdem.

  • Wenn Sie mit sehr guten Etikettekenntnissen glänzen wollen, dann kippen Sie den Teller nicht zu sich hin, sondern schräg nach hinten um den letzte Rest auszulöffeln.
  • Den Rest der Suppe mit Brot aufzustippen ist in deutschen Restaurants verpönt. Befinden Sie sich allerdings in einem italienischen oder französischen Restaurant um die Ecke, dann ist es quasi Pflicht 😉

Ich wünsche Ihnen guten Appetit!

Herzliche Grüße und bis zum nächsten Ma(h)l, Ihre
Astrid Fiedler

Für alle, die nette Leute aus der Umgebung suchen, um z.B. gemeinsam essen zu gehen: http://www.dein-ort.de/

Read Full Post »

Older Posts »

%d Bloggern gefällt das: