Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Hochzeit’

Liebe Leserin, lieber Leser,

neulich wurde ich auf einer Hochzeit gefragt, ob man während einer Freien Trauung Fotos machen dürfe.
Und, in der Tat beobachte ich immer wieder, dass Gäste während der Trauung fotografieren, ungeachtet dessen, ob die Freie Trauung von einer professionellen Fotografin oder einem professionellen Fotografen begleitet wird.Fotografieren während einer Freien Trauung

Natürlich kann ich gut verstehen, dass man diesen besonderen Moment für sich, die Familie und Freunde oder das Paar festhalten möchte und dennoch ist das allgemeine Fotografieren nicht auf jeder Freien Trauung gern gesehen.

Da jedes Paar es anders handhaben möchte, gibt es auf die gestellte Frage, ob man während einer freien Trauung Fotos machen dürfe, deshalb keine allgemein gültige Antwort.
Aber es gibt Orientierungshilfen.
Zunächst könnten Sie das Hochzeitspaar vorab fragen, ob es etwas dagegen hat, wenn Sie während der freien Trauung fotografieren und sich an der Antwort orientieren.

Darf man während einer Trauung fotografieren? Traurednerin Astrid Fiedler antwortet.

Foto: Alexander Bartsch

Wenn das nicht möglich ist, dann schauen Sie, ob ein Fotograf zugegen ist, denn dann können Sie in der Regel davon ausgehen, dass das Hochzeitspaar den Gästen nach der Hochzeit Fotos zur Erinnerung zur Verfügung stellt.

Wenn sich alle Gäste daran halten, dann kommen gelungene Fotos dabei heraus, weil niemand im entscheidenden Moment seinen Arm mit dem Mobiltelefon vors Objektiv des Fotografen schiebt.

Ich habe allerdings auch schon Freie Trauungen erlebt, wo das Fotografieren ausdrücklich erlaubt war und einige Gäste zwischendurch aufstanden, um Fotos ganz aus der Nähe zu machen.  freie_trauung_knigge

Mein Tipp: Genießen Sie die Trauung und lassen Sie im Zweifel Ihre Kamera in der Tasche. Wenn Sie unbedingt fotografieren wollen, dann stellen Sie sich bei einer Freien Trauung so auf, dass Sie niemandem vor die Linse geraten.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie die nächste Freie Trauung genießen können.

Herzlichst
Ihre Astrid Fiedler

Read Full Post »

Perfekt gekleidet als Hochzeitsgast

 Liebe Leserin, lieber Leser,

wie schön, die Einladung zu einer Hochzeit liegt in der Post.
Doch bereits beim Lesen kommt die Frage auf:
„Was ziehe ich an? Abendgarderobe oder legere Kleidung?“
Oft gibt das Brautpaar den Dresscode vor und bittet um bestimmte Kleidung.
Daran sollte sich jeder Gast halten und auf keinen Fall eleganter wirken als das Brautpaar.

Im Übrigen ist es ein Zeichen der Wertschätzung, sich zu diesem besonderen Tag stilvoll zu kleiden und auf die Wünsche des Brautpaares Rücksicht zu nehmen.

Traurede Astrid Fiedler

Eine Hochzeit ist ein Grund zur Freude.

  • Deshalb darf die Kleidung der weiblichen Gäste in bunten Farben erstrahlen,
    sollte jedoch nicht allzu grell ausfallen.
  • Die Farbe Weiß – auch Cremetöne und Champagner – ist allerdings der Braut vorbehalten und für jeden Gast ein absolutes No-Go.
  • Weibliche Hochzeitsgäste sollten grundsätzlich Kleidung meiden, die zu sexy ist.
    Sie wollen der Braut doch nicht die Show stehlen, oder?
  • Männer liegen bei der abendlichen Feier mit einem eleganten Anzug oder
    mit einem Smoking richtig.

Wenn Sie die Gelegenheit haben, sich zwischen Kirche und Feierlichkeiten umzuziehen, sollten Sie dies tun, um von eleganter Tages- zu Abendkleidung zu wechseln.

Gibt das Brautpaar in der Einladung keinen Dresscode an, ist es hilfreich zu beachten, wo die Hochzeitsfeier stattfindet. Wird in ein elegantes Hotel, eine rustikale Scheune auf dem Land, in einen Garten oder an einen Stand eingeladen?
Dann ist schnell klar, ob Abendgarderobe oder legere Kleidung angesagt ist.

Wenn Sie dennoch unsicher sind, was Sie anziehen sollen, dann fragen Sie das Hochzeitspaar, was gewünscht ist. Gibt es für die Feier einen Zeremonienmeister,
ist auch er ein sehr guter Ansprechpartner für derartige Fragen.

 Und denken Sie immer daran: Die Hochzeit ist für das Brautpaar ein ganz besonderer Tag. Tragen Sie als Gast Ihren Teil dazu bei und drücken Sie Ihre Wertschätzung mit angemessener Kleidung aus.

Ich wünsche Ihnen viele fröhliche Hochzeitsfeiern,

Ihre Astrid Fiedler

 

 

 

Read Full Post »

Liebe Leserin, lieber Leser,

der Monat Mai ist die Hochzeit der Hochzeiten.
Da stellt sich für viele Leser die Frage: Worüber soll ich nur reden? Ich kenne doch niemanden, außer dem Brautpaar.
Oder: Da treffe ich auf Verwandte, mit denen ich schon vor Jahren nichts anfangen konnte.

Es scheint schwierig zu sein und ist doch so einfach.

Wenn Ihnen die oben aufgeführten Gedanken bekannt vorkommen, ist es sicher hilfreich, wenn Sie sich vorab in eine positive Stimmung bringen.
Denn für das Brautpaar soll es ein schöner Tag werden und Sie können dazu beitragen. Im Übrigen auch dazu, dass es ein schöner Tag für Sie wird.

Wie wär´s mit Gedanken wie

  • Super, das ist die Gelegenheit, um neue Leute kennenzulernen.
  • Ich freue mich auf einen unterhaltsamen Nachmittag oder Abend.
  • Mal schauen, was Onkel Erwin heute erzählt. Ich probiere gleich mal mit ihm aus, wie ich das Gespräch in eine Richtung lenken kann, die mir Spaß macht.

Hier einige Themen, die sich für einen Gesprächseinstieg eignen

  • Die Rede des Pfarrers.
  • Das Standesamt oder die Kirche.
  • Das Brautkleid oder der Anzug des Bräutigams.
  • Das Restaurant, in dem Sie essen.
  • Die Tischdekoration.
  • Das Essen oder die Getränke.
  • Die schöne Kleidung der anderen Gäste.
  • Das Hochzeitswetter.
  • Die anderen Gäste, wenn es etwas positives zu erzählen gibt.

Vielleicht überlegen Sie sich vor der Feier noch ein paar Einsteigersätze für eine Unterhaltung mit Onkel Ernst und Tante Berta.
Da können Sie an gemeinsame Erfahrungen anknüpfen oder ein Thema aus der obigen Liste wählen.
Übrigens: Wenn eine Pause entsteht, ist das kein Grund zur Besorgnis, knüpfen Sie einfach an etwas, das bereits erwähnt wurde an oder beginnen Sie ein neues Thema.

Ich wünsche Ihnen viel Freude und gute Gespräche an diesem besonderen Tag,
Ihre Astrid Fiedler

Teilen Sie diesen Bericht gerne mit Ihren Freunden. Vielleicht können sie davon profitieren.

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: