Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Dankbarkeit’

Liebe Leserin und lieber Leser,

bei mir beginnt die Planung fürs neue Jahr immer mit einer Rückschau. Hierbei lasse ich nochmal alle wichtigen Stationen an mir vorüberziehen und spüre dann deutlich meine Dankbarkeit für die Dinge und Menschen, die mir begegnet und wichtig sind.

Ich bin dankbar

  • für die Unterstützung, die ich für meine Fotosession im Februar erhalten habe, sowohl durch die vielen Modelle, als auch durch die wunderbare Fotografin AnkaManshusen.

    Mein Vortrag beim Zahnärztetag

    Mein Vortrag beim Zahnärztetag

  • für meinen ersten Vortrag, den ich im März vor etwa 1000 Personen halten durfte und auch für die Unterstützung bei der Videoproduktion.
  • für die vielen Workshops und Vorträge übers Jahr, sowie die netten Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen Hamburg und München, die sich haben berühren und inspirieren lassen.
  • für angenehme und entspannte Auftraggeber und die effektive Zusammenarbeit.
  • dass ich Menschen mit meiner Arbeit unterstützen darf und dafür sooo viele positive und aufbauende Rückmeldungen bekomme.
  • dass ich mit meinen kompetenten Knigge-Kolleginnen wieder eine Fachtagung ausgerichtet habe.
  • dass dieses Blog in 2014 etwa 15.000 mal überwiegend von Menschen aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Brasilien, und den USA besucht wurde. Vielen Dank an alle, die ihn genutzt haben. Übrigens, der von den meisten Menschen gelesene Artikel war „Damit vergraulen Sie Ihr Gegenüber
  • für meinen Mann, der mich unterstützt und meine Familie, über die ich mich imer wieder freuen kann.

Wofür sind Sie dankbar?

Für mich geht es jetzt ans Pläne schmieden für 2015.

Ich wünsche Ihnen ein gutes Jahr und vielleicht sehen wir uns hier oder persönlich, ich freue mich darauf.

Herzlichst
Ihre Astrid Fiedler

Read Full Post »

Liebe Leserin, lieber Leser,

ist ein leerer Blumenerdeplastiksack wertvoll?
Was ist überhaupt wertvoll?
Wofür könnten wir dankbar sein?

Heute wollte ich einen langen Spaziergang machen, um mich auf einen Vortrag einzustimmen.
Ich fuhr zum Zollenspieker Fährhaus, setzte mit der Fähre nach Hoopte über und bog nach links, um am grünen Elbdeich entlang zu spazieren.
Nach etwa 30 Minuten versperrte mir ein Zaun der Bundespolizei den Weg.
Ich wollte weiter: Also schnell geschaut welche Möglichkeiten es gibt, das Grenzgebiet umwandert und an der anderen Seite wieder hinunter an die Elbe.

Nach weiteren 10 Minuten zogen hinter mir dicke, dunkle Regenwolken auf und ich überlegte, was ich tun sollte, denn ich hatte keinen Regenschutz dabei und hatte wenig Lust, mich durchregnen zu lassen.
Zurück oder weiter gehen?
Ich wollte weiter, also ging ich weiter, voller Vertrauen, dass sich mir schon etwas anbieten würde.

3 Minuten später: Weit und breit kein Haus in Sicht und die ersten dicken Tropfen fielen.
Ich brauchte eine schnelle Lösung.
Bäume, die mir Schutz bieten konnten, die sah ich zwar, aber bis dahin wäre ich komplett durchnässt.

Und plötzlich sah ich sie, die Lösung:
Am oberen Deichrand, nahe der Straße, lag ein schwarzer, leerer Blumenerdeplastiksack.
Was für ein Schatz!
Dankbar und zufrieden stapfte ich, den Sack über meinen Kopf haltend, in Richtung Baumgruppe, setzte mich in eine Astgabel und wartete bis die Regenwolken vorbeigezogen waren.

Hier im Baum fiel mir auf, dass nicht nur das Leben, sondern auch viele Menschen uns sehr oft tolle Angebote bereithalten.
Wie schön ist es, wenn wir sie wahrnehmen und zugreifen können.
Wie schön ist es, wenn wir dafür Dankbarkeit fühlen können.
Egal, ob uns jemand die Tür aufhält, sich Zeit für uns nimmt oder einen Kompromiss für uns eingeht, es ist ein tolles Angebot!
Wir sollten das nicht als Selbstverständlichkeit hinnehmen, sondern vielmehr Wertschätzung und Dankbarkeit zeigen.
Damit beschenken wir nicht nur die anderen Menschen, sondern bereiten auch uns selbst Freude und Glück.

Übrigens: Gute Umgangsformen funktionieren so fast von alleine und die Ausstrahlung verändert sich positiv.

Ich wünsche Ihnen in dieser Woche Wachheit für die Angebote der Welt und viel Freude damit.

Herzlicht
Astrid Fiedler

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: