Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Weihnachten’ Category

Liebe Leserin und lieber Leser,

nur noch wenige Tage und es ist Weihnachtendas Fest der guten Gespräche.

Weihnachten_Gespräche

Während die meisten Menschen Weihnachten mit guten Gesprächen, Kerzenschein und Lebkuchen genießen, empfinden manche Menschen Weihnachtsfeiern als Eintritt in das Tal der Langeweile und denken mit Grauen an das Fest der Liebe.

So wie die Bekannte, die mir gestern von ihren Sorgen erzählte.
Sie habe keine Lust sich am 1. Weihnachtstag die Gespräche der Familie anzuhören.
Seit Jahren die gleichen Geschichten, die immer häufiger vom Thema Krankheiten durchwoben sind.

Doch wie können wir zu einem Weihnachtsfest mit guten Gesprächen beitragen?


Mir hilft es immer, mir vorab die richtigen Fragen zu stellen. 

  1. Wie will ich Weihnachten erleben?
    Wie will ich mich fühlen?
    Möchte ich Freude erleben?

    Dann ist es hilfreich, diese erstmal in mir zu erzeugen.
    Das funktioniert nur -dafür aber ganz wunderbar- mit freudvollen Gedanken 🙂
  2. Welche Fragen könnte ich stellen, damit ein für mich interessantes Gespräch ensteht?
    Ich mag gerne die Frage stellen: Wofür bist Du in diesem Jahr besonders dankbar?
    Oder: Was gibt es, wofür Du dankbar bist?
    Oder: Was war Dein schönstes Erlebnis in diesem Jahr?
    Oder: Worüber hast Du dich in diesem Jahr besonders gefreut?

Allein aus diesen zwei Fragen kann sich ein Gespräch entwickeln, dass den ganzen Weihnachts-Abend dauern kann. Ein Gespräch, das berührt und in die Tiefe geht.
Ein Gespräch, dass die Augen und Herzen zum Leuchten bringt.
Mein TIPP: Wenn Sie alleine feiern, dann stellen Sie sich doch gerne selbst diese Fragen und schreiben sich die Antworten auf.

Lesen Sie hier meine Tipps zum Thema Smalltalk

Weihnachten

Liebe Leserin und lieber Leser,
ich danke Ihnen von Herzen, dass Sie die Tipps gelesen haben und wünsche Ihnen nun interessante und schöne Gespräche an Weihnachten und Silvester.
Wenn Sie mögen, hinterlassen Sie einen Kommentar.
Teilen Sie diesen Beitrag auch gerne in Ihre Netzwerke und ermöglichen Sie so vielen weiteren Menschen diese Inspirationen für gute Gespräche an Weihnachten und darüber hinaus.

Genießen Sie den Frieden in unserem Land und in Ihrem Herzen.
Ihre Astrid Fiedler

 

 

Read Full Post »

Liebe Leserin und lieber Leser,

wie geht es Ihnen, wenn Sie an die Weihnachtsfeier in Ihrem Unternehmen denken?
Graust Ihnen vor der Weihnachtsfeier mit dem notwendigen Smalltalk?
Oder freuen Sie sich darauf, Ihre Kollegen besser kennen zu lernen und gemeinsam zu feiern? weihnachtsfeier-im-unternehmen

Sie können sich freuen, denn die Feier darf gerne lustig werden.
Doch sollten Sie sich auch bei der Weihnachtsfeier im Unternehmen an einige Benimmregeln halten.
So macht sie allen Teilnehmern Spaß und Sie können sich auch danach noch ohne Schamesröte bei Ihren Kollegen blicken lassen.
Damit Sie sicher durch die Feiertage kommen, lesen Sie gleich meine

7 Tipps für Weihnachtsfeiern in Unternehmen

  1. Feier mit Gästen 
    Sie dürfen Ihren Partner oder Ihre Partnerin zur Weihnachtsfeier mitbringen?
    Dann stellen Sie Ihre Begleitung gleich bei der Ankunft den Kollegen und Ihrem Chef vor.
  2. Sie arbeiten in einem großen Unternehmen und kennen nicht alle Mitarbeiter?
    Stellen Sie sich einfach vor, wenn Sie mit jemandem ins Gespräch gehen. Erzählen Sie, wo Sie arbeiten und was Sie machen. Geben Sie Ihrem Gegenüber ebenfalls Gelegenheit sich vorzustellen, das schafft eine entspannte Atmosphäre.
  3. Vermeiden Sie zu viel Alkohol
    Vermutlich wird auch in Ihrem Unternehmen während der Weihnachtsfeier Alkohol angeboten. Achten Sie auf sich, wie viel Sie sich davon gönnen wollen. Letztendlich handelt es sich um eine Unternehmensveranstaltung!
  4. Wahren Sie Distanz und seien Sie trotzdem höflich
    Gehen Sie so mit Ihren Kollegen um, wie Sie es auch sonst tun, andernfalls wirken Sie vielleicht unhöflich oder aufdringlich. Sprechen Sie doch auch mal mit Kollegen, mit denen Sie sich sonst nicht so gerne unterhalten. Vielleicht entsteht durch die entspannte Atmosphäre eine nette Unterhaltung. Diese Stimmung werden Sie mit in den Arbeitsalltag nehmen.
  5. Vermeiden Sie sexuellen Andeutungen
    Feierlaune verleitet dazu, Kolleginnen und Kollegen anzusprechen, die man attraktiv findet. Wenn noch Alkohol ins Spiel kommt, verwischen die inneren Grenzen bei Ihnen und vielleicht auch beim Gegenüber. Peinliche Situationen sind vorprogrammiert!
  6. Finger weg von verheirateten Kollegen
    Ihr Kollege ist verheiratet, aber Sie haben schon lange ein Auge auf Ihn geworfen? Lassen Sie gerade jetzt die Finger von ihm. Wenn Alkohol im Spiel ist, werden Sie Ihre Grenzen vielleicht nicht mehr so gut wahrnehmen. Und: Die meisten Menschen bereuen ihre Ausrutscher hinterher sehr.
  7. Unterhaltung mit dem Chef
    Während einer Unterhaltung sprechen Sie gerne auch über private Themen, wenn Sie möchten. Hobbies oder Urlaube sind unverfängliche Themen. Fragen Sie auch ruhig nach, welche Urlaubsorte oder Tätigkeiten Ihr Chef bevorzugt. Ansonsten eignet sich natürlich die Weihnachtsfeier selbst als Thema.
  8. Tischmanieren sind das A und O
    Halten Sie sich an die gängigen Manieren bei Tisch. Gute Manieren sorgen dafür, dass Sie sich auch nach der Feier noch blicken lassen können.

Nun wünsche ich Ihnen ein tolles Weihnachtsfest in Ihrem Unternehmen und wenn Sie  noch nicht wissen, was Sie anziehen sollen, dann lesen Sie hier gleich weiter. Die richtige Kleidung bei der Weihnachtsfeier.

Ich wünsche Ihnen einen entspannten Dezember und eine gute Zeit.
Herzliche Grüße, Ihre Astrid Fiedler

Read Full Post »

Liebe Leserin, lieber Leser,Tischetikette, Astrid Fiedler

spätestens sobald die ersten Glühwein-Buden aufgebaut sind, flattert sie auf den Schreibtisch: die Einladung zur Weihnachtsfeier Ihrer Firma.
Grundsätzlich ist eine derartige Feier eine gute Gelegenheit, die Kollegen unabhängig von fachlichen Themen besser kennenzulernen.

Nutzen Sie diese Chance!

Bedenken Sie aber: Auch wenn die Atmosphäre locker ist, eine Weihnachtsfeier mit Kollegen ist eine Firmenveranstaltung. Spätestens am nächsten Arbeitstag werden Sie allen Anwesenden wieder begegnen. Deshalb ist hier das respektvolle Miteinander genauso wichtig wie im beruflichen Alltag.

Wie Sie eventuell auftretenden Fallstricken während der Feier gekonnt aus dem Weg gehen und knifflige Situationen meistern, verrate ich Ihnen hier:

  • Oft wird für Firmen-Weihnachtsfeiern um festlich-elegante Kleidung gebeten. Halten Sie sich daran.
    Und auch wenn Sie die Weihnachtsmann-Krawatte oder -Mütze saisonal passend finden, lassen Sie sie zuhause im Schrank.
  • Ein Sekt oder Glühwein unter Kollegen gehört zu einer Weihnachtsfeier. Aber achten Sie auf Ihren Alkoholkonsum. Sie sollten am nächsten Tag noch wissen, was Sie an diesem Abend gesagt und getan haben.
  • Ob Buffet oder 3-Gang-Menü – auch hier gelten die üblichen Etikette-Regeln. Lesen Sie hierzu auch meinen kleinen Buffet-Knigge oder meine Etikette-Tipps für das Restaurant.
  • Halten Sie entspannt Smalltalk. Unterhalten Sie sich mit Kollegen, die Sie noch nicht so gut kennen. Berufliche Streitpunkte und Gehaltsverhandlungen gehören nicht auf eine Feier.
    Übrigens: Zahlreiche nützliche Tipps zum Thema Smalltalk finden Sie in diesem Blog.
  • Zu vorgerückter Stunde wird Ihnen das „Du“ angeboten. Warten Sie am nächsten Arbeitstag zunächst ab, ob das Duzen immer noch angesagt ist oder nur einer Laune während der geselligen Feier entsprang. Lesen Sie auch meine Tipps zum Thema „Duzen und Siezen im Beruf“.

Wenn Sie zu den regelmäßigen Lesern meiner Tipps gehören, sind Sie bestens vorbereitet für die Firmen-Weihnachtsfeier. Denn stilvolles Benehmen schließt Spaß haben nicht aus!

Ich wünsche Ihnen eine tolle Weihnachtsfeier mit Ihren Kollegen.
Ihre Astrid Fiedler

Read Full Post »

Liebe Leserin, lieber Leser,

so kurz vor Weihnachten haben wir alle wenig Zeit, darum habe ich Ihnen die wichtigsten Artikel mit Tipps für die Weihnachtszeit kurz zusammengefasst.

Ein Klick genügt und Sie sind auf der überarbeiteten Seite.

Helfen Sie doch auch Ihren Freunden und Bekannten und teilen Sie die Zusammenfassung gleich in Ihr Netzwerk.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Adventswoche, Ihre

Astrid Fiedler

 

Read Full Post »

Liebe Leserin, lieber Leser,

immer wieder zum Jahresende stehen wir vor der Frage, welche Form der Einladung zur Weihnachtsfeier oder zum Adventskaffee angemessen ist. Denn, egal ob privat zum Adventskaffee oder im Beruf zur Weihnachtsfeier, über eine herzliche und stilvolle Einladung freut sich jeder.

Doch wie sieht eine stilvolle Einladung aus?

Kann man sie per Mail schicken oder muss man eine Einladungskarte senden?

Ich denke: Das kommt auf den Anlass an.

Eine Einladung zum zwanglosen Adventskaffee kann ganz sicher per E-Mail verschickt werden oder per Telefon erfolgen.

Zu einer stilvollen Weihnachtsfeier gehört jedoch eine stilvolle schriftliche Einladung, die per Post verschickt wird. Damit heben Sie die Wichtigkeit und Wertigkeit des Anlasses hervor. Nutzen Sie schönes Papier und fensterlose Briefumschläge, drucken oder beschriften Sie sie per Hand. Eine schöne Briefmarke wertet Ihre Post auf.

Folgende Angaben sollte Ihr Gast auf jeden Fall erhalten, damit er sich orientieren kann.

  • Geben Sie einen zeitlichen Rahmen vor, mindestens das Datum und den Beginn.
    Lieber Frido, ich freue mich, wenn Du am 9. Dezember, um 16 Uhr…
  • Damit Ihr Gast weiß, um welche Art der Veranstaltung es geht, nennen Sie den Anlass.
    …zu meiner gemütlichen Adventsveranstaltung kommst. 
  • Wenn Sie möchten, dass Ihre Gäste pünktlich sind, dann können Sie mit einer Anreiseskizze, einem Link z.B. Googlemaps und der Bus/Bahnverbindung, sowie einem Hinweis auf die Parkmöglichkeiten unterstützen.
    …Wir treffen uns bei mir, in Hamburg, in der Weihnachtstraße 2
  • Viele Menschen sind unsicher, was sie anziehen sollen, darum ist ein Hinweis auf die Bekleidung sehr erleichternd:
    Bitte komme einfach in bequemer Tageskleidung.
  • Oder bei einem festlichen Anlass:
    Wir bitten um Abendkleidung.
    Das bedeutet für den Herrn dunkler Anzug und für die Dame das kleine Schwarze oder ein feiner Anzug.
  • Darf Ihr Gast in Begleitung kommen?
    Ich freue mich, wenn Du deine Frau mitbringst.
  • Welche Art der Bewirtung ist vorgesehen.
    Ich habe viele leckere Kekse für uns gebacken, für unser leibliches Wohl ist also gesorgt.
  • Bis wann und auf welchem Weg erwarten Sie die Zu- oder Absage?
    Üblich ist der gleiche Weg, wie bei der Einladung.
    Bitte gib mir doch bis zum 5. Dezember per Mail Bescheid, ob Du dabei sein kannst.
  • Ihr Name und Ihre Kontaktdaten.
    Herzliche Grüße, Inge
    inge@adventsmail.de
  • Wird es eine größere Veranstaltung und Ihre Gäste wohnen nicht am Ort, dann legen Sie eine Hotelempfehlung bei.

Sie sehen, es ist ganz einfach.

Helfen Sie auch Ihren Freunden und teilen Sie jetzt diesen Beitrag.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit.
Ihre Astrid Fiedler

Read Full Post »

Liebe Leserin, lieber Leser,

kürzlich kam eine Kundin zu mir ins Coaching und fragte mich, ob es denn richtig sei zur Begrüßung die Handschuhe auszuziehen, oder ob man sie anbehalten könne.

Die Handschuhe hatte sie bereits ausgezogen, um mir Ihre Hand zu reichen.

Meine Kundin hat offensichtlich ein gutes Gefühl für stilvolle Umgangsformen, denn es ist vollkommen richtig: Man zieht den Handschuh aus, wenn man jemanden begrüßt.

Diese Regel stammt noch aus der Ritterzeit und hält sich bis heute. Durch das Ablegen der Handschuhe signalisierte man, dass man in Frieden kam.

Heute ist es so, dass besonders ältere Menschen diese Geste sehr wichtig finden. Aber auch viele jüngere Menschen empfinden es als höflich dies zu tun. Ziehen Sie also auch bei Schmuddelwetter kurz Ihren Handschuh aus, wenn Sie jemandem die Hand reichen wollen. Im Business sollten Sie es auf jeden Fall tun.

Wenn es ganz ungemütlich ist und nur ein kurzer Schwatz geplant ist, schlagen Sie einfach vor: „Heute ist es so kalt, wollen wir unsere Handschuhe ausnahmsweise anbehalten?“ Wichtig ist nur, dass Sie es kommunizieren, dann kann der Andere Ihre Handlung besser einordnen.

Übrigens es gibt eine Ausnahme: Abendgarderobe. Feine lange Handschuhe zum Abendkleid dürfen Sie als Dame zur Begrüßung anbehalten.

Ich wünsche Ihnen einen sonnigen Oktober und grüße Sie herzlich

Ihre

Astrid Fiedler

Read Full Post »

Toll, dass Sie wieder dabei sind.

Haben Sie sich denn die notwendige Zeit für das Programm genommen und bereits intensiv an sich gearbeitet? Wenn ja, dann wundern Sie sich gerne, dass es funktioniert.

Denn dann haben Sie viele Ihrer Glaubenssätze erkannt und positiv verändert.

Dann spüren Sie, welche positiven Reaktionen Ihr Körper auf die neuen Glaubenssätze zeigt.

Mit Ihren Ideen, wann, wo und wie sie jemanden ansprechen, sind Sie nun soweit es zu tun. Gerade in der Vorweihnachtszeit gibt es viele Gelegenheiten ins Gespräch zu kommen.

Warum? Wir haben alle das gleiche Thema: Weihnachten!

Egal, ob Sie einen Kollegen oder einen Fremden ansprechen, ein gemeinsames Thema zu haben, erleichtert die Kontaktaufnahme sehr.

Tipp 1: Wenn es Ihnen schwer fällt, ohne Vorbereitung auf andere Menschen zuzugehen, bereiten Sie sich Fragen oder Komplimente vor, die sich auf Weihnachten beziehen.

Mein vorweihnachtliches Erlebnis: Ich kaufte gestern noch einige Kleinigkeiten ein und stand an der Kasse in der Schlange. Mein Blick fiel auf die kunstvoll weihnachtlich verzierten Fingernägel der Kassiererin. Die waren ein Kompliment wert. Ich lächelte sie an: „Ihre Fingernägel sind ja kleine Kunstwerke, da komme ich sofort in Weihnachtsstimmung.“ Sie war hocherfreut und mir ging es ebenfalls gut damit.

Tipp 2: Gehen Sie mit einer positiven Grundstimmung ins Gespräch.

Tipp 3: Begleiten Sie den Gesprächseinstieg mit einem vorweihnachtlichen Lächeln und verschenken Sie ein freundliches Kompliment.

Tipp 4: Sprechen Sie über Positives und geben z.B. Sie einen positiven Kommentar zu etwas ab oder fragen Sie interessiert.

Tipp 5: Bedanken Sie sich am Ende für die nette Unterhaltung.

Sollte es nicht auf Anhieb funktionieren, bleiben Sie am Ball. Jeder Fußballer schießt am Anfang mehr Bälle neben das Tor als hinein. Nur Übung macht den Meister!

Ich wünsche Ihnen ein stilvolles und stimmungsvolles Weihnachtsfest mit vielen netten Gesprächen, Ihre

Astrid Fiedler

Die richtige Garderobe zum Fest: http://www.thirty-up.de/2011/12/19/allgemein/styling-tipps-die-richtige-garderobe-zum-fest/8536

Read Full Post »

Older Posts »

%d Bloggern gefällt das: