Feeds:
Beiträge
Kommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

wenn zwei Menschen sich mit großem Respekt begegnen,
heißt das noch lange nicht, dass sie das Verhalten des Gegenübers als respektvoll erkennen.
Besonders, wenn es Menschen aus zwei ganz unterschiedlichen Kulturen sind.
Vor einigen Tagen habe ich mich zu dem Thema mit dem afghanischen Studenten Mohammad Alizay ausgetauscht und möchte mit dem Beitrag Begrüßungsrituale zu etwas mehr Verständnis füreinander beitragen.

In Afghanistan sind die Unterschiede bei der Begrüßung von der Stadt zur Landbevölkerung weit größer als bei uns. In vielen Städten gibt es allerdings kaum einen Unterschied zu unseren Regeln.

  • Hier wie dort gibt es Menschen, die generell ein großes Distanzbedürfnis haben.
  • Hier wie dort gibt es unsichere Menschen, die sich weder gerne umarmen, noch die Hand reichen, noch Blickkontakt mögen.

In Deutschland gilt es als höflich, respektvoll und verbindlich bei der Begrüßung die Hand zu reichen, egal ob Frau oder Mann. In Afghanistan gilt es als höflich und respektvoll, dass Männer die Frauen zur Begrüßung nicht berühren.

In Deutschland wie in Afghanistan gilt es als höflich, respektvoll und verbindlich, das Distanzbedürfnis eines jeden Menschen zu respektieren.

Schauen Sie sich gleich unser Video an, in dem wir über die Begrüßungsregeln in Deutschland und Afghanistan sprechen.

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht? Wie gehen Sie mit den Unterschieden um? Schreiben Sie uns.

Herzlichst, Ihre
Astrid Fiedler

Astrid Fiedler interviewt Flüchtlinge

Hier geht es zum Interview Begrüßungsregeln Deutschland vs Afghanistan

خواننده هاي محترم،

وقتيكه دو نفر باهم با احترام خوش آمد واحوال پرسي ميكند به اين معني نيست كه از مدت طولاني يكديگررا ميشناسدواحترام ميكنند. بخصوص، وقتيكه دونفركاملا از دو فرهنگ مختلف هستند. قبل از چند روز راجع به اين موضوع همراه يك محصل افغان محمد عليزاده تبادل نظر كرديم وميخواهم كه همراه تان به اشتراك بگذارم تا به معلومات تان اين سهميه اضافه گردد. در افغانستان احوال پرسي در شهر ها واطراف فرق دارند ، مثل كه اينجا در بين ما است. در بسياري شهرها سختي هاي به قانون ما وجود دارد. اينجا مثل كه مردمي هستند در عموم به يك فاصله ي بزرگ نياز دارد ، اينجا مردمي هستند كه نميخواهند باديگران بغل كشي كنند . در آلمان بخاطر أدب ، احترام وانقياد باهم دست ميدهند ، فرق نميكند مرد باشد يا زن. درافغانستان بخاطر ادب، احترام وانقياد مردها نميتواند زن ها را لمس كنند. در آلمان مثل كه در افغانستان بخاطر أدب ، احترام و معتبر به فاصله ي يك نفر احترام ميگذارند. ميتوانيد ويديويي مارا كه ما در آن راجع به احوال پرسي در افغانستان وآلمان صحبت كرديم ببينيد.

كدام تجربه اي آموخته ايد؟
كدام فرق به نظر تان ميآيد؟
از صميم قلب براي ما بنويسيد

استريد فيدلر

Begrüßungsregeln Deutschland vs Afghanistan

 

Lesen Sie auch

Begrüßung in Syrien vs Deutschland

Liebe Leserin und lieber Leser,

essen Sie auch so gerne Scampis?

In meinem letzten Business-Knigge-Training gab es sehr viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die wirklich sehr gerne Scampis essen. Die meisten gaben allerdings zu, dass sie die kleinen Leckerbissen ausschließlich zuhause und nie in Gesellschaft von Geschäftspartnern verzehren.

Warum?

Weil Scampis manchmal nicht ausgelöst serviert werden und, mit den Händen verzehrt, dann nicht ins Business passen. Zu klebrig, zu matschig, zu unapptitlich waren die Antworten.

Es geht auch mit Messer und Gabel und wenn das Fleisch nicht zu weich ist, dann lassen sich die Scampis prima auslösen. Meine Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben es in meinem Knigge-Training ausprobiert und alle waren sich einig: Das Zerlegen von Scampis mit Messer und Gabel ist möglich.

Für Sie habe ich auf Youtube ein interessantes Video entdeckt, in dem gezeigt wird, wie man Scampis ganz einfach mit Messer und Gabel verzehrt.

Voilà Scampis businesstauglich

Viel Spaß beim Anschauen wünscht

Ihre Astrid Fiedler

 

Das nächste Thema liegt mir sehr am Herzen.

Ich engagiere mich seit dem letzten Jahr ehrenamtlich für Flüchtlingsfrauen und habe ein tolles Team aus etwa 40 Frauen aufgebaut, das Deutschkurse für Frauen anbietet.

Während der Zeit fiel mir auf, dass es auch unter den Helfern viele Gerüchte zum Thema Umgangsformen in anderen Ländern gibt. So möchte ich mit meinem nächsten Beitrag wieder zum gegenseitigen Verständnis beitragen.

Das Thema: Begrüßungsregeln in Afghanistan.

Lesen Sie auch:  Begrüßungsregeln in Syrien

Liebe Leserinnen und lieber Leser,

wie isst man eigentlich Obst?

Saßen Sie auch schon mal in einem gehobenen Restaurant etwas ratlos vor Ihrem Dessert, weil Sie nicht wussten, ob Sie den Löffel oder die Gabel nutzen sollen? Oder essen Sie, wenn Sie auf Reisen sind, gerne Obst zum Frühstück und wissen nicht, ob Sie es aus der Hand oder mit dem Obstbesteck essen sollen?

Auf meine Frage an die Außendienstmitarbeiter eines großen Hamburger Unternehmens: Welche Hürden gibt es für Sie beim Besuch eines Restaurants?, antworteten die meisten Mitarbeiter, dass sie nicht wüssten, ob sie das Obst zum Dessert aus der Hand oder mit dem Obstbesteck essen sollten. Aus Unsicherheit, etwas falsch zu machen, würden sie lieber darauf verzichten.

Nun geht sicher nicht die Welt unter, wenn man die Banane statt mit dem Obstbesteck direkt aus der Hand isst. Für den einen oder anderen Menschen kann sich dieses Unwissen im Business jedoch nachteilig auswirken.

Für mehr Sicherheit und ein entspannteres Auftreten im Restaurant bringt mein Artikel Tipps von A wie Ananas bis W wie Weintraube Licht ins Dunkel.

Lesen Sie hier 

  • A

Ananas und Baby-Ananas

Ananas wird meist in Scheiben serviert und dann mit dem Obstbesteck gegessen.

Von einer Baby-Ananas schneiden Sie den Ansatz der Blattkrone bis zum Fruchtfleisch ab. Die Frucht wird dann der Länge nach geviertelt und der holzige Strunk entfernt. Die nun entstandenen „Schiffchen“ werden mit Messer und Gabel genossen.

Apfel

Äpfel werden geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten. Man kann sie sowohl direkt aus den Fingern als auch mit dem Obstbesteck essen.

  • B

Bananen

Bananen werden am unteren Ende kurz umgeknickt, damit sich die Schale öffnet. Danach legen Sie die Frucht auf dem Teller ab und genießen sie mit dem Obstbesteck.

Birnen

Saftige Birnen werden mit dem Obstbesteck gegessen, ansonsten s. Apfel.

  • C

Cherimoya

Die Cherimoya wird der Länge nach mit dem Messer halbiert. Die Samen entfernen Sie mit einem Teelöffel aus dem Fruchtfleisch und löffeln anschließend die Hälften aus.

  •  D

Datteln

Werden die Datteln mit Besteck serviert, führt man die Dattelfrucht mit einer Dessertgabel in den Mund und entsorgt den Dattelkern über die Gabel.

Werden die Datteln mit kleinen Holzspießchen serviert, befördern Sie den Kern über die linke Hand auf den Teller oder auf eine Papierserviette.

  • Ffig-972271__180

Feigen

Frische Feigen werden halbiert und ausgelöffelt.

  • G

Granatäpfel

Granatapfelkerne werden in der Regel schon ausgelöst serviert und sind oft Bestandteile eines Desserts. Dort werden sie einfach mit dem Löffel gegessen.

Grapefruits

Ganze Früchte einfach halbieren, dann mit einem kleinen Messer oder einem Spezialmesser das Fruchtfleisch von der Schale und den Trennhäuten trennen. Die einzelnen Fruchtschnitze essen Sie dann mit einer Dessertgabel oder einem Löffel.

Guave

Guaven können Sie wie Äpfel genießen oder aus der Schale löffeln.

  •  K

Kaki  oder Scharonfrucht

Kakis werden wie eine Kiwi halbiert und mit den Kernen ausgelöffelt.

Kaktusfeige

Fassen Sie die Kaktusfeige an den beiden Enden der Frucht an. Halbieren Sie sie mit einem Messer der Länge nach. Jetzt können Sie das Fruchtfleisch mit den essbaren Kernen einfach herausheben. Eine andere Variante: Stacheln entfernen, die Frucht halbieren und wie eine Kiwi auslöffeln.

Karambole oder Sternfrucht

Meist werden Sie die Karambole als sternförmige Dekoration auf Desserttellern finden. Sie ist in dünne Scheiben geschnitten, die Sie mit dem Dessertbesteck komplett verzehren.

Kirschen

Kirschen werden direkt aus der Hand gegessen. Die Kerne entsorgen sie über die Hand auf den Teller.

Kiwiskiwi-428080__180

Halbieren Sie die Kiwi mit dem Messer und löffeln Sie sie anschließend aus.

Kumquat oder Zwergorangen

Kumquats können Sie direkt mit den Fingern essen.

  • M

Mandarinen

Schälen Sie Mandarinen einfach mit den Fingern und essen Sie die Stückchen aus der Hand.

Mango

Sie haben zwei Möglichkeiten die Mango zu genießen

  1. Sie ritzen die Schale mit einem Obstmesser ein und entfernen sie. Danach lösen Sie das Fruchtfleisch in Spalten vom Kern und essen es mit der Gabel.
  2. Legen Sie die Frucht auf die Seite und halbieren sie direkt am Kern vorbei in zwei Hälften. Drehen Sie die Frucht um und machen Sie das gleiche auf der anderen Seite. Lösen Sie nun einfach den Stein heraus. Schneiden Sie das Fruchtfleisch kreuzweise und löffeln Sie es aus der Schale.
  3. Eine kleine Anleitung, siehe 2. Variante.

Melone

Melone essen Sie mit Messer und Gabel.

  •  N

Nashi

Nashi werden wie Äpfel oder Birnen gegessen.

  • O

Orangen

Ritzen Sie mit dem Messer des Obstbestecks die Schale 6- bis 8-mal senkrechorange-15047__180t ein und lösen Sie diese anschließend mit dem Obstmesser ab. Danach entfernen Sie mit dem Messer die weiße Innenhaut. Trennen Sie die Apfelsinenspalten mit der Hand oder mit dem Messer voneinander.
Essen Sie die Fruchtstücke direkt aus der Hand oder führen Sie die mundgerechten Stücke mit der Gabel zum Mund.

  •   P

Papaya

Papaya wird meist bereits in Spalten geschnitten serviert und dann mit Messer und Gabel verzehrt.

Passionsfrucht

Die Passionsfrucht wird halbiert und wie eine Kiwi ausgelöffelt.

Physaliskut-berry-1170510__180

Physalis werden fast immer mit ihrer natürlichen Hülle serviert. Fassen Sie die Physalis einfach am dünnen Stiel und ziehen Sie die Frucht mit den Zähnen aus der Papierhülle.

Pfirsiche

Pfirsiche werden mit dem Obstbesteck gegessen.

Pflaumen

Pflaumen bricht man mit den Fingern auf, um den Kern zu entfernen und verspeist sie dann mit den Fingern.

  • R

Rambutan

Rambutan essen Sie wie Litschis.

Eine kleine Anleitung.

  •  

Salak oder Schlangenhautfrucht

Die Salak pellen Sie wie ein Ei und essen sie aus der Hand. Der Kern wird über die Hand entsorgt.

  • W

Weintrauben

Weintrauben zupfen Sie einfach von der Rispe ab und essen sie aus der Hand.

Mein Tipp zum Schluss: Es gibt unglaublich viele exotische Früchte, die Sie nicht alle kennen müssen. Fragen Sie einfach das Servicepersonal, das ist im Zweifel gerne behilflich.

Hat Ihnen der Artikel geholfen? Dann freue ich mich über Ihren Kommentar.

Welche Themen interessieren Sie? Schreiben Sie mir.

Herzliche Grüße Ihre Astrid Fiedler

Liebe Leserinnen und Leser,

eigentlich sollten an dieser Stelle Interviews mit afghanischen Flüchtlingen stehen.
Leider muss ich dieses Thema etwas auf Eis legen, denn ich habe die richtigen Partner dafür noch nicht gefunden. Deshalb heute ein ganz anderes Thema.

Am letzten Wochenende gab ich einen Workshop zur Entfaltung von Charisma.
Dieser Workshop mit all seinen Facetten hat mir und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sehr viel Freude bereitet. Es war spannend zu erforschen, welche Puzzleteilchen das Gesamtbild eines Charismatikers ausmachen.

Und es war spannend zu schauen, welche Elemente zu mehr Ausstrahlung und Schwung führen.

Welche Elemente sind es denn nun, die uns helfen unser Charisma zu entfalten und was macht einen charismatischen Menschen aus?

Aus meiner Sicht (und ganz sicher gibt es Ausnahmen)
1. lieben charismatische Menschen sich selbst und andere Wesen.
2. sind charismatische Menschen sich ihrer selbst bewusst.
3. kennen charismatischen Menschen ihre Werte und leben ihre Vision.
4. zeigen charismatische Menschen Interesse an anderen und an der Welt.
5. sind charismatische Menschen mit sich selbst verbunden. Wenn sie strahlen, dann sind sie präsent.
6. können charismatische Menschen sich auf andere einschwingen.
7. sind charismatische Menschen mit Körper und Geist in Bewegung.
8. sind charismatische Menschen dankbar und leben in Fülle.
9. können charismatische Menschen sich sehr gut ausdrücken – mit Stimme, Sprache und Körper.

Früher ging man davon aus, dass diese „Gnadengabe“ nicht erlernbar sei. Heute weiß man, dass das sehr wohl der Fall ist. Wie Sie oben gelesen haben, kann das aber auch Arbeit auf vielen Baustellen bedeuten.

Jetzt werden Sie sicher wissen wollen, was Sie für Ihre Ausstrahlung und für Ihr Charisma tun können, oder?

Zu 1. Tägliche Mettameditation führt ganz sicher zu Selbst- und Nächstenliebe.

Zu 2. Tägliche Achtsamkeitsübungen und Rückmeldung von anderen führen zu Selbstbewusstsein, im Sinne des „Ich bin mir meiner selbst bewusst – ich weiß, was ich tue.“

Zu 3. Lernen Sie Ihre Werte kennen und leben Sie sie, das gibt tägliche Glücksgefühle. Eines meiner wichtigste Werte ist das Dienen. Ich lebe diesen Wert indem ich mich in der Flüchtlingshilfe engagiere. Das ist nicht immer einfach, macht mich persönlich aber froh. Und ich lebe diesen Wert in meinem Beruf. Wenn ich spüre, dass meine Kunden von meinem Wissen profitieren und sich wohler fühlen, dann bin ich glücklich.

Zu 4. Interessieren Sie sich für andere – stellen Sie Fragen! Ich bin immer angenehm überrascht, wenn jemand Fragen stellt. Die meisten Menschen erzählen lieber von sich, statt Fragen zu stellen.

Zu 5. Der Geist befindet sich im Körper und strahlt von innen nach außen. In meinem Workshop machten wir eine Meditation dazu, die alle sehr berührt hat und es war beeindruckend zu sehen, wie sehr die Strahlkraft nach außen wirkte.

Diese Meditation habe ich nun als Audiodatei erstellt und stelle sie als Geschenk zur Verfügung. Lesen und hören Sie weiter unten.

Zu 6. Beobachten Sie Ihr Gegenüber und fragen Sie sich, wie es ihm geht. Gehen Sie in Kontakt! Analysieren Sie Mimik – können Sie die Gefühle erkennen?

Zu 7. Gehen Sie spazieren, am besten täglich in der Natur. Machen Sie Yoga oder Tai Chi.

Zu 8. Fragen Sie sich jeden Tag, wofür Sie dankbar sein können. Ich bin sicher, das ist viel. Und: Geben Sie von Herzen! Egal ob Geld, Dinge, ein Lächeln, Zeit oder  …

Zu 9. Trainieren Sie Ihre Ausdrucksfähigkeit – es gibt in Deutschland so viele Möglichkeiten, egal ob es ein Rednerclub ist oder ein Wochenendworkshop. Kleiden Sie sich so, dass Sie sich wohl fühlen. Lassen Sie es sich gut gehen.

Das klingt nach viel Arbeit? Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt –  gehen Sie einfach los🙂

Und vielleicht beginnen Sie mit dieser Meditation für mehr Ausstrahlung.

Da es meine erste Mediation ohne Teilnehmer ist, an denen ich mich sonst orientiere, freue ich mich auf Ihre Rückmeldung und wünsche Ihnen einen schönen Erfolg, Ihre Astrid Fiedler

 

 

Liebe Leserinnen und liebe Leser,
wenn zwei Menschen sich mit großem Respekt begegnen,
heißt das noch lange nicht, dass sie das Verhalten des Gegenübers als respektvoll erkennen.
Besonders, wenn es Menschen aus zwei ganz unterschiedlichen Kulturen sind.
Vor einigen Tagen habe ich mich zu dem Thema mit der syrischen Studentin Salam und ihren Eltern ausgetauscht und möchte mit dem Beitrag Begrüßungsrituale zu etwas mehr Verständnis beitragen.

Begrüßungsrituale beruhen in der Regel auf Werten.

In Deutschland geben uns die Kniggeregeln Orientierung,
sie beruhen auf den Werten von Respekt, Achtsamkeit und Wertschätzung in unserer Gesellschaft.
Bei uns werden Umgangsformen sehr unterschiedlich und je nach Kontext gehandhabt.

In Syrien gelten für die meisten Menschen die Werte des Koran und die beruhen ebenfalls auf Respekt und Wertschätzung.
Mein Eindruck ist: Die Regeln sind nicht ganz so flexibel auslegbar wie in Deutschland, aber es gibt gewisse Gemeinsamkeiten.

Lesen Sie zunächst die gängigen Umgangsformen in Deutschland und wie sie sich gebildet haben, weiter unten dann die Umgangsformen der Menschen aus Syrien.

In Deutschland gilt es beim Bekanntmachen als besonders respektvoll, dem Gegenüber zur Begrüßung die Hand zu reichen und ihm dabei entspannt in die Augen zu schauen, egal ob Mann, Frau oder Kind.
Ursprünglich entstand diese Geste im späten Mittelalter als Zeichen des Vertrauens:
Schau her, ich komme in Frieden und trage keine Waffe, ich kann dir die Hand reichen und schau mir in die Augen, ich habe nicht zu verbergen, ich bin ehrlich.
Die meisten Menschen in Deutschland sind sehr friedlich und tragen üblicherweise keine Waffen. Das Händereichen dient als freundliche Willkommensgeste beim Bekanntmachen oder wenn man sich schon kennt.

Ein Ablehnen der gereichten Hand gilt als äußerst unhöflich.
Wenn jemand eine gereichte Hand ablehnt oder sie selber nicht reicht, gilt es als höflich, dies zu kommentieren: Z.B. entschuldige mich bitte, ich bin erkältet und reiche dir zur Sicherheit nicht die Hand.
Wichtig: Meist beginnt die ältere Person oder die Frau.
Im Beruf gilt oft, dass die in der Hierarchie höher stehende Person zuerst die Hand reicht.

Händedruck

Besonderheiten: Einige Menschen, die sich sehr mögen, umarmen sich.
Eine Umarmung ist ein Zeichen besonderer Herzlichkeit und ein Vertrauensbeweis.
Ich vertraue dir, ich fühle mich wohl mit dir und ich glaube dir, dass du mir kein Messer in den Rücken stichst – symbolisch.

Manche Menschen haben generell ein großes Distanzbedürfnis und lassen sich weder gerne umarmen noch die Hand reichen.
Besonders gilt dies natürlich im Kontakt zu fremden Menschen.
In Deutschland ist es höflich, das Distanzbedürfnis eines jeden Menschen zu respektieren und ist leicht über die Körpersprache zu erkennen.

In Syrien gilt es in vielen Situationen als besonders respektvoll, dem Gegenüber zur Begrüßung entspannt in die Augen zu schauen und sich kurz und angedeutet zu verneigen, egal ob Mann oder Frau.
Meist wird dabei die rechte Hand auf die Herzseite gelegt.
Dies dient als freundliche Willkommensgeste beim Bekanntmachen oder wenn man sich schon kennt.
Besonderheiten: Frauen, die sich sehr mögen und auch Eltern und Geschwister umarmen sich.
Eine Umarmung ist ein Zeichen besonderer Herzlichkeit und Freundschaft.
Andere, besonders fremde Menschen nicht zu berühren, gilt als respektvoll.

Die Gemeinsamkeiten:
Junge Menschen begrüßen sich mit einem einfachen Hallo, genau wie die meisten jungen Menschen in Deutschland.
Jemandem nicht in die Augen zu schauen, wird auch in Syrien meist als Schüchternheit oder Schwäche ausgelegt.

Fazit: Wenn wir uns mit offenen Augen und offenem Herzen begegnen, dann sind Missverständnisse schnell ausgeräumt.

Welche Erfahrungen haben Sie gemacht?
Wie gehen Sie mit den Unterschieden um?

Ich bin gespannt, wie die Begrüßungsrituale in Afghanistan sind – bleiben Sie dran: Für ein besseres Miteinander!

Herzlichst, Ihre
Astrid Fiedler

الترجمة العربية تجد أدناه .

————————————————————-

Dear Readers,
When two people seek to behave as respectfully as possible when they meet each other, they do not necessarily recognize the behaviour of the other as respectful. This may especially be the case when these two people come from two totally different cultures.
Some days ago, I have discussed this issue with the Syrian student Salam, and would like to contribute to mutual understanding with this series on greeting rituals.
Greeting rituals are normally based on cultural values.
In both Syria, where most people apply the values of the Quran, and Germany, where the so-called “Knigge rules” (Kniggeregeln) provide general orientation, social manners are based on values such as respect, mindfulness and esteem. However, the way how these values materialize in social manners may vary. For example, in Germany, social manners may differ according to varying contexts, whereas in Syria social rules may be more generally applicable.

I will firstly present the social manners that are common in Germany and explain how they have developed. Next, I will present the social manners of people from Syria.

In Germany, shaking the hand of a person we meet while looking in his eyes in a relaxed manner, regardless whether it is a man, woman, or child, is considered as particularly respectful. This mark of politeness can be traced back to the Middle Ages, when it was used as a sign of trust to symbolize: “I come in peace, carry no gun and can thus shake your hand. You can look in my eyes, I have nothing to hide, I am honest.”
Although since then, people may have forgotten about this initial meaning as they do not carry guns anymore, shaking hands has prevailed as a greeting ritual. Nowadays, people shake hands to welcome each other when they meet for the first time, or when they already know each other. Refusing to shake a hand that is stretched out to you is considered to be particularly impolite. Whenever somebody refuses to shake hands, or does not offer to shake hands, it is considered polite to explain why, for example: “please excuse me, I have a cold and prefer not to shake hands to protect you.”
Note that normally, the older person or the woman offers to shake hand. At work, it is common to wait that the superior offers to shake hands.
Particular cases:
• Some people, who like each other a lot, hug each other. A hug is a sign of particular cordiality, friendship and of trust. It symbolizes: “I trust you, I feel comfortable with you and I trust you that you will do no harm to me.”
• Some people may generally have a great need to keep distance from others and do not want to hug or to shake hands. Of course, this is particularly true when people do not know each other. In Germany, it is considered polite to respect people’s wish to keep distance. Usually, you can recognize this desire quite easily by observing the body language of the other.

In Syria, it is considered as particularly polite in many situations – for both men and women – to look in the eyes of the other in a relaxed manner and to bow slightly. Usually, the right hand is put on the heart. This gesture serves to welcome others in a friendly manner, both strangers and people who are well-known.
It is considered respectful not to touch other people, especially strangers.
Particular cases:
• Women who like each other a lot, parents and siblings hug each other. A hug is a sign of particular cordiality and friendship.

Similarities:
Young people greet each other by simply saying “hello“ to each other in Syria, exactly like most young people in Germany.
Not looking in somebody else’s eyes is considered as a sign of shyness or weakness in Syria and in Germany.

My advice:
We should get to know each other with open hearts and minds, well aware of these cultural differences, to get rid of misunderstandings.
I am interested in knowing about the greeting rituals in Afghanistan! Stay up to date: to live together in a good way!
Cordially yours,
Astrid Fiedler

————————————————————-

أعزائي القراء : عندما يلتقي شخصان مع بعضهما يجب أن يكون هناك سلوك للتصرف باحترام كل واحد مع الآخر ، هذه الحالة توجد بشكل خاص عندما يكون هذان الشخصان قادمان من حضارات مختلفة . منذ أيام قليلة ، ناقشت هذه القضية مع الطالبة السورية ( سلام ) وتود أن تبني تفاهم مشترك بما يخص قضية طقوس التحيات . طقوس التحيات مبنية بشكل خاص على قيم حضارية . في سوريا ، حيث معظم الناس يطبقون قيم القرآن الكريم ، وفي ألمانيا حيث يوجد ما نسميه (Kniggeregeln) ، هذا يزود توجيه عام واجتماعي . تبنى الطرق على قيم كالاحترام والتقدير. على أية حال ، طريقة عمل هذه الطرائق الاجتماعية متفاوتة. على سبيل المثال ، في ألمانيا ، الطرق الاجتماعية ربما تختلف وفقا لسياقات متفاوتة ، بينما في سوريا القواعد الاجتماعية تكون مطبقة أكثر بشكل عام. في البداية سأقدم لكم الطرق الاجتماعية الشائعة في ألمانيا وأشرح لكم كيف طوروها ، ثم سأقدم لكم الطرق الاجتماعية للناس من سوريا. في ألمانيا ، المصافحة باليد لشخص قابلناه والنظر في عينيه بطريقة مريحة بغض النظر عما إذا كان هذا الشخص رجل أو امرأة أو طفل ، تعتبر هذه الطريقة بشكل خاص محترمة. هذه علامة من المداراة يمكن أن ترجع إلى العصور الوسطى ، عندما كان يستخدم كدليل على الثقة ترمز إلى : ( لقد جئت في سلام ، لا أحمل أي سلاح وأستطيع أن أضع يدي بيدك ، يمكنك أن تبحث في عيني ، ليس لدي أي شي ﻷخفيه ، أنا صادق ). وعلى الرغم من ذلك الحين ، والناس قد نسوا هذا المعنى البدائي ﻷنهم لم يعودوا يحملوا الأسلحة بعد الآن ، والمصافحة سادت بمثابة طقوس التحية. في هذه الأيام ، يتصافح الناس لاستقبال بعضهم بعضا عندما يجتمعون ﻷول مرة أو عندما يكونوا يعرفون بعضهم بعضا من قبل. إن رفض مصافحة يد امتدت لك يعتبر غير مهذب. -عندما يرفض شخص ما أن يصافح الآخر أو لا يقدم يده للمصافحة ، هذا يعتبر علامة للأدب ، لنشرح لماذا : على سبيل المثال : (أرجوك اعذرني يداي باردتان وأفضل عدم مصافحتك لحمايتك). نلاحظ عادة : أن كبار السن أو النساء يقدمون على المصافحة ، في العمل : من الشائع أن تنتظر المتفوقين ليقدمون على المصافحة. حالات خاصة : -بعض الناس الذين يحبون بعضهم بعضا كثيرا ويعانقون بعضهم بعضا ، العناق هو علامة على المودة خاصة وعلى الصداقة والثقة ، إنه يرمز إلى:(أنا أثق بك ، أنا أشعر بالراحة معك وأثق بأنك لن تسبب أي ضرر بالنسبة لي). -بعض الناس لديهم حاجة كبيرة للحفاظ على مسافة من الآخرين وعدم مصافحتهم أو معانقتهم. وبطبيعة الحال : هذا صحيح بشكل خاص عندما لا تكون هناك معرفة بين الناس. في ألمانيا : يعتبر من الأدب لاحترام الناس إبقاء بعض المسافة. عادة : يمكنك تنظيم هذه الرغبة بسهولة باكتشاف لغة الجسد التي تخص الآخر. في سوريا : يعتبر من الأدب ولا سيما في كثير من الحالات لكل من الرجال والنساء النظر في عيون الآخر بطريقة مريحة والانحناء قليلا. في العادة : تضع اليد اليمنى على القلب ، هذه الحركة تخدم للترحيب بالآخرين بطريقة ودية كل من الغرباء والناس الذين يعرفون بعضهم بشكل جيد. ويعتبر من الاحترام عدم لمس الآخرين خاصة الغرباء. حالات خاصة : -النساء الذين يحبون بعضهم بعضا كثيرا ، والآباء والأمهات والأشقاء يعانقون بعضهم بعضا ، العناق هو علامة الود والصداقة خاصة. التشابه : يرحب الشباب ببعضهم البعض ببساطة بقولهم : (مرحبا) في سوريا تماما مثل معظم الشباب في ألمانيا. -عدم النظر في عيون الآخر يعتبر علامة من الخجل أو الضعف في سوريا وفي ألمانيا. نصيحتي: يجب أن نتعرف على بعضنا البعض بقلوب وعقول مفتوحة ، تدرك جيدا الاختلافات الثقافية للتخلص من سوء الفهم. أنا مهتمة بمعرفة طقوس التحية في أفغانستان

! ابقوا حتى الموعد : لنعيش معا بطريقة جيدة. لك من صميم القلب أستريد فيدلر.

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

das alte Jahr hatte es in sich und der Start ins neue Jahr ebenso, oder? Es bewegt sich was auf der Welt. Fast unvorstellbar viele Menschen kommen aus furchtbaren Kriegs- und Krisengebieten zu uns und überwinden unter großen Schwierigkeiten fremde Grenzen auf der Suche nach Sicherheit.

Gleichzeitig scheint es so, als ob unsere Sicherheit und unsere Grenzen in Gefahr sind – es liegt Angst in der Luft. Angst vor dem Fremden, dass für viele Menschen so gar nicht einzuschätzen ist.

Auf der anderen Seite gibt es eine fast unvorstellbare Hilfsbereitschaft. Viele Menschen überwinden ihre eigenen Grenzen, sowie den inneren Schweinehund und bewegen großartiges. Wir alle haben von der tollen Arbeit in den Messehallen zumindest gehört, gelesen oder waren selber dabei.

Ich selber bin Kopf und Teil eines großen Teams, dass ehrenamtlich Deutschunterricht für Frauen und Kinder in einer Erstaufnahmeeinrichtung anbietet, außerdem organisiere ich eine Nähstube in einem anderen Camp. Mich erfüllt es, zu geben und zu dienen. Mich bewegt und berührt die Hilfsbereitschaft der Helferinnen, mich bewegen die weiten Herzen und ich bin total begeistert davon, wie gerne und schnell die Flüchtlingsfrauen lernen.

In unseren Gruppen sitzen Frauen aus verschiedenen Kulturen und ganz unterschiedlichem sozialen Hintergrund an einem Tisch, gehen in Kontakt und tun etwas gemeinsam – das ist gelebte Integration, ganz einfach und ganz praktisch. Flüchtlingsfrauen

 

Ich möchte Sie an dieser Stelle aufrufen: Lassen Sie sich anstecken und werden Sie selber initiativ, es gibt so viele Möglichkeiten, sich zu engagieren. Bei uns geht das ganz schnell über den Verein für Völkerverständigung. Sicher gibt es ähnliche Organisationen auch in Ihrer Umgebung.

Warum rufe ich Sie auf? Weil Deutschland vor einer großen Herausforderung steht, die zu bewältigen ist, wenn alle einfach anpacken! Runter vom Sofa und los gehts. Sie werden eine Menge lernen, Menschen begegnen und Freunde finden. Sie kommen in Bewegung und nehmen vielleicht sogar ab😉 Sie werden gebraucht!

Das bin ich als Mensch🙂
Und als Trainerin für Umgangsformen finde ich es spannend, welche Unterschiede es bei den Umgangsformen gibt. Gemeinsam mit einigen Flüchtlingen werde ich das herausfinden und demnächst darüber berichten.

Lassen Sie sich überraschen.
Herzlichst
Ihre Astrid Fiedler

 

Weihnachtsgrüße

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

bevor Sie unter dem Tannenbaum oder im kulinarischen Himmel verschwinden, möchte ich Ihnen besinnliche Festtage und einen wunderschönen Übergang in das Neue Jahr wünschen.
Alles Gute für Sie, ich freue mich auf ein Wiedersehen, Ihre
Astrid Fiedler

%d Bloggern gefällt das: